Videos drehen

 

 

 

Drehen: Die zehn wichtigsten Weisheiten und Regeln

  1. Nicht die Kamera macht gute Bilder. Sondern du.
  2. Benutze ein Stativ. Und zwar ein gutes. Auch wenn es teuer ist.
  3. Benutze ein externes Mikrofon, das du in die Hand nehmen kannst.
  4. Übe die Handhabung von Stativ, Kamera, Mikrofon. Vor dem Dreh.
  5. Drehe viele (schöne) Standbilder; also weder schwenken noch zoomen.
  6. Wenn schwenken/zoomen: Standbild – Kamerabewegung – Standbild. Je 5 Sekunden.
  7. Drehe unterschiedliche Einstellungsgrößen: Totale – Halbtotale – Groß
  8. Erst aufnehmen, wenn du weißt, was du drehen willst.
  9. Bei Handlungen: Zwischenschnitte drehen, neutrale Bilder drehen (Siehe „Videos“).
  10.  „Mal eben schnell gedreht“ wird meistens nicht verwendet.